dgv-logo02
nBanner03
Weinf-farb03

von Alfred Härtl

WFi66002Hirschau. (häd) Noch räumten fleißige Helfer die Spuren eines langen Samstags von den Straßen, kaum wurden Garnituren zusammengeklappt, 5. kulinarischen Weinfests ihre Bilanz. Und diese fiel nicht nur bei den Veranstaltern, sondern auch bei den Besuchern rundweg positiv aus.
Kein Wunder, denn das Fest erlebte bei sommerlichen Temperaturen einen wahren Besucheransturm. Jedenfalls wird das erste Altstadt-Weinfest in die Annalen des Gewerbeverbandes als Riesenerfolg eingehen.
Ein vielseitiges Weinangebot und eine umfangreiche Speisekarte lockten an diesem Tag viele Einheimische, Urlaubsgäste und Besucher aus den umliegenden Hirschauer Stadtteilen und Nachbargemeinden in die idyllische Altstadt.

Weinf2008_DSC1489

von Adele Schütz

Hirschau. Bei lauen Sommertemperaturen im einladenden gemütlichen Ambiente vor den Kulissen des historischen Rathauses im romantischen Flair ließen sich im August 2008 die Gäste des traditionellen Weinfests bei dezenter Unterhaltungsmusik mit erlesenen Tropfen aus ausgewählten Anbaugebieten und weintypische Schmankerln gerne verwöhnen. Der große Besucheransturm ließ das kulinarische Weinfest, das sich laut Gewerbeverband als Veranstalter weit von den üblichen Freiluftveranstaltungen in der Region abheben soll, an die Erfolge der letzten Jahre anknüpfen.

„Bouillabaise marseillaise, Bachseibling im Wurzelgemüse, Sommersalat mit Morzarella, Käsesticks wie saftige Steaks, Käsegriller und Schaschlik mit Baguette, aber auch gegrillte Makrelen und Forellen waren die kulinarischen Köstlichkeiten, die der Wirt des Sportpark- und Dünenbadrestaurants wie die Metzgerei Sommerer den Gästen kredenzten, die hervorragend auf die reichhaltige Weinkarte abgestimmt waren. Junge Franken in leichter und frischer oder prickelnd verführerischer Variante, einen weichen molligen Schwarzriesling aus Württemberg, einen trockenen Merlot Veneto mit kraftvollem Kirsch- und Johannisbeeraroma, einen weltweit seltenen Traum in Weiß „Spätburgunder Blanc de Noir“, einen Volkacher Kirschberg Domina mit zartem Aroma von Preiselbeeren und Kirschen oder den leicht lieblichen Rose aus Kalifornien „Gallo Grenache“ beispielsweise waren wahre Verführungen für Weingenießer. Für keine Weintrinker gab es natürlich auch Bier. Das stimmungsvolle Fest mit Niveau, das musikalisch mit dezenter Unterhaltungsmusik von den durch die Bänke ziehenden Straßenmusikanten Norbert Allwang und Hans Daller begleitet wurde, lockte nicht nur viele Einheimische an, sondern auch zahlreiche Urlaubsgäste und Besucher aus dem umliegenden Nachbargemeinden, die das gemütliche Beisammensein in der idyllische Altstadt genossen.

„Dass sich das Niveau des stimmungsvollen Weinfestes, als eine Veranstaltung der besonderen Art, herumgesprochen hat, zeigten die Besucherzahlen. Gästen aus der Region und darüber hinaus, war es möglich, hier einfach für ein paar Stunden den Alltag zu vergessen“, resümierte Gewerbeverbandsvorsitzender Alfred Härtl zufrieden, der sich zusammen mit der Vorstandschaft über den gelungenen Festverlauf freute.

 

[Home] [Ortsverband] [Markt] [Termine] [Weihnachtskarten] [Ansichtskarten] [Adventskalender] [Weinfest] [Nachlese] [Serenade]